Stil:



Beratungsteam

Im Beratungsteam sind verschiedene Beratungsangebote des Fritz-Felsenstein-Hauses zusammengefasst. Unser Anliegen ist es, Menschen mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung bei der Verwirklichung Ihrer Vorstellungen vom Leben zu unterstützen.

Einige dieser Angebote können auch von Menschen außerhalb des FFH genutzt werden (siehe dazu bei den einzelnen Angeboten).


Beratung und Offene Angebote für Menschen mit Muskelerkrankungen und schweren Körperbehinderungen

BeratungsteamBeratungsteam

Ansprechpartner:
♦ Daniel Dietrich, Dipl.-Sozialpädagoge; Tel. 08231/6004-704
♦ Johannes Schwegler; Dipl.-Sozialpädagoge; Tel. 08231/6004-702
♦ Rudi Neef; Ergotherapeut; Tel. 08231/6004-712

Zielgruppe:
Menschen mit Muskelerkrankungen und schweren Körperbehinderungen und deren Angehörige. Darüber hinaus stehen wir auch Arbeitgebern, Schulen, Kindertagesstätten und anderen Einrichtungen gerne zur Verfügung.

Bei diesem Angebot handelt es sich um eine überregionale Beratungsstelle der Offenen Behindertenarbeit, das gefördert wird durch:

Logo

Unser Einzugsgebiet ist Mittel- und Nordschwaben. Personen aus dem Bereich Südschwaben - Allgäu wenden sich bitte an Körperbehinderte Allgäu / Herr Lang (Tel. 0831/ 59113-59).

Unser Dienst basiert auf zwei Säulen:

Hier können Sie unseren Flyer als PDF-Datei (1,2 Mb.) herunterladen.

Sie können auch unser aktuelles Angebot der Offenen Angebote und die Anmeldeformulare herunterladen:
♦ Programm Offene Angebote 2016 (PDF-Datei)
♦ Anmeldeformular Offene Angebote (PDF-Datei)
♦ Anmeldeformular Fortbildung Heben und Tragen (PDF-Datei)

Psychotherapie

BeratungsteamBeratungsteam

Ansprechpartner:
♦ Paul Wiesmann; Dipl.Psychologe; Psychol. Psychotherapeut; Tel. 08231/6004-710
♦ Brigitte Aimer; Dipl.-Sozialpädagogin; Dipl.-Pädagogin; Tel. 08231/6004-708
♦ Angela Stock; Dipl.-Pädagogin; Familien- und systemische Therapeutin; Kinder- und Jugendpsychotherapeutin; Tel. 08231/6004-709

Zielgruppe:
Interne Nutzer der Angebote des FFH (HPT; HPI; Schule; Förderstätte; Wohngruppen) und deren Angehörige.

Psychotherapie im FFH unterstützt Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Eltern und andere Erziehungsberechtigte

Hier können Sie unseren Flyer als PDF-Datei (816 Kb.) herunterladen.

INTERAKTIV - Beratungsstelle für Kommunikation und Assistenztechnologien

BeratungsteamBeratungsteam Beratungsteam

Ansprechpartner:
♦ Sabine Gölsdorf; Physiotherapeutin; Tel. 08231/6004-353
♦ Christine Brenner; Physiotherapeutin; Tel. 08231/6004-372
♦ Roland Salvamoser; Ergotherapeut; Tel. 08231/6004-707

Zielgruppe:
Menschen mit fehlender oder schwer verständlicher Lautsprache und Menschen mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung sowie deren Angehörige. Dieses Angebot steht auch für Interessenten offen, die das FFH noch nicht kennen.

Wir beraten Menschen mit fehlender oder schwer verständlicher Lautsprache zu allen Arten von Kommunikationshilfen wie z. B.

Außerdem informieren und beraten wir Menschen mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung über die Möglichkeiten im Bereich der Assistenztechnologie wie z. B.

Hier können Sie unseren Flyer als PDF-Datei (1 Mb.) herunterladen.

Beratung zur Teilhabe und zum Persönlichen Budget für Menschen mit Körper- oder Mehrfachbehinderung

BeratungsteamBeratungsteam

Ansprechpartner:
♦ Petra Lang; Dipl.-Sozialpädagogin; Tel. 08231/6004-716
♦ Daniel Dietrich; Dipl.-Sozialpädagoge; Tel. 08231/6004-704

Zielgruppe:
Menschen mit Körper- oder Mehrfachbehinderung. Dieses Angebot steht auch für Interessenten offen, die das FFH noch nicht kennen.

Das Persönliche Budget ist eine besondere Form der Gewährung bestimmter Sozialleistungen. Anders als gewohnt, bekommt der Leistungsberechtigte einen Geldbetrag ausbezahlt, mit dem geeignete Dienstleistungen eingekauft werden können.

Der Vorteil eines Persönlichen Budgets im Vergleich zur gewohnten "Regelleistung" liegt in einer weitaus größeren Gestaltungsfreiheit und Selbstbestimmung für den Leistungsberechtigten. Allerdings geht mit einem Persönlichen Budget auch ein höheres Maß an Verantwortung und Verwaltungsaufwand einher.

Grundsätzliche Voraussetzung für ein Persönliches Budget ist ein Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe im Sinne des SGB IX.

Persönliche Assistenz bedeutet, dass unterstützende, behinderungsbedingte Einschränkungen überbrückende Dienstleistungen auf Anweisung und ausdrücklich den Vorstellungen des behinderten Menschen entsprechend geleistet werden. So ist der behinderte Mensch Auftraggeber der Assistenzkräfte und behält vollumfängliche Kontrolle über Art, Umfang und Dauer der Dienstleistung.

Das FFH bietet Anspruchsberechtigten die individuell angemessene und den persönlichen Wünschen entsprechende Versorgung mit Assistenzkräften.

Aktion Mensch

Das Projekt wird von der Stiftung "Aktion Mensch" bezuschusst.

Hier können Sie unseren Flyer als PDF-Datei (1,8 Mb.) herunterladen.

Ambulant Betreuten Wohnens (ABW)

BeratungsteamBeratungsteam Beratungsteam

Ansprechpartner:
♦ Nadine Fritz, Sozialpädagogin (BA); Tel 08231/6004-717

Zielgruppe:
Erwachsene Menschen mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung, die in einer eigenen Wohnung leben möchten oder bereits leben.

Die UN-Behindertenrechtskonvention sichert Menschen mit Behinderung in Artikel 19 die Möglichkeit zu, selbst zu entscheiden, wo, wie und mit wem sie leben möchten.

Vor diesem Hintergrund entscheiden sich immer mehr Menschen mit Körper- oder Mehrfachbehinderung für ein Leben in einer eigenen Wohnung.

Die pädagogischen Fachkräfte des Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) im Fritz-Felsenstein-Haus bieten hier ihre Unterstützung und Begleitung an. Je nach Bedarf und in Absprache mit den Klienten arbeiten die Mitarbeiter dabei eng mit anderen beteiligten Diensten (z.B. Pflege- und Assistenzdienste) und Personen (z.B. rechtliche Betreuer) zusammen.

Näheres dazu erfahren Sie in unserem Flyer (PDF, 940 Kb).

In Ergänzung zu diesem pädagogischen Angebot bietet das Fritz-Felsenstein-Haus mit seiner Tochtergesellschaft PAsst! - Persönliche Assistenz für ein selbstbestimmtes Leben auch Pflege und Assistenz. Weitere Informationen finden Sie unter www.passt-assistenz.de.


Übergang Schule - Beruf

BeratungsteamBeratungsteam

Ansprechpartnerin:
♦ Karin Saar, Dipl.-Sozialpädagogin, Tel.08231/6004-711

Zielgruppe:
Körper- und mehrfach behinderte Schülerinnen und Schüler der Fritz-Felsenstein-Schule ab der 7. Jahrgangsstufe bis zur Entlassung, sowie deren Eltern und Angehörige.

Die Beendigung der Schulzeit und die Planung der ersten Schritte in das Berufsleben stellen eine besondere Herausforderung für Jugendliche dar. Durch die Beratung soll den Schülerinnen und Schülern des FFH ein individueller, an ihren Möglichkeiten und Grenzen orientierter Start ins Berufsleben ermöglicht werden. Die Unterstützung versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ziel, die Schülerinnen und Schüler zu möglichst selbständigen Aktivitäten anzuleiten oder sie dabei zu unterstützen.

Durch dieses Angebot im Haus, sollen die bestehenden Beratungsleistungen der Agentur für Arbeit und des Integrationsfachdienstes ergänzt werden.

Angebote:

Die neu geschaffene Stelle wird durch die Bereitstellung finanzieller Mittel der MJK-Stiftung ermöglicht!


Referat für Fortbildung und regionale Vernetzung

BeratungsteamBeratungsteam

Ansprechpartnerin:
♦ Ulrike Wilfert; Dipl. Sozialpädagogin; Tel. 08231/6004-703

Das Referat für Fortbildung leistet mit seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Sicherung der Qualität der Arbeit im FFH. Dazu werden über das ganze Jahr verteilt Fortbildungen zu unterschiedlichsten Themen für die MitarbeiterInnen im Haus angeboten, die in Absprache mit den Leitungskräften geplant und koordiniert werden. Manche dieser Fortbildungen sind auch als Angebot für externe Fachleute mit dem Landesverband Bayern für körper- und mehrfach behinderte Menschen vernetzt.

Fortbildungsangebote, die auch für externe Fachleute geöffnet sind finden Sie hier.

Andere Fortbildungsangebote finden Sie unter www.lvkm.de - Landesverband Bayern für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V.

Die Aufgabe des Referates für regionale Vernetzung ist es, die Öffentlichkeit grundlegend über das vielfältige Angebot des FFH zu informieren. Dies bieten wir Institutionen und Personen an, die in irgendeiner Weise mit Menschen mit einer Körper- oder Mehrfachbehinderung in Kontakt sind, wie z. B. Schulen, Kliniken, niedergelassenen Ärzten oder Beratungsstellen. Über diese regionalen Partner wollen wir erreichen, dass möglichst viele Betroffene und Angehörige in Schwaben über unsere Arbeit informiert werden und davon profitieren.

Sollten Sie Interesse an entsprechenden Informationen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Wilfert Tel. 08231/6004-703


Sekretariat des Beratungsteams

BeratungsteamBeratungsteam

Ansprechpartnerin:
♦ Ute Müller; Sekretärin; Tel. 08231/6004-700

Unser Sekretariat unterstützt uns bei unserer täglichen Arbeit und trägt so dazu bei, dass wir mehr Zeit für Ihre Fragen und Anliegen haben.

Sollten Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner einmal telefonisch nicht erreichen, steht Ihnen Frau Müller gerne zur Verfügung, um Ihr Anliegen entgegen zu nehmen.